Lemon Blueberry Cheesecake Cookies {ft. the Cookie Monster}

Wie ihr vielleicht im laufe des letzten (deutschen) Sommers festgestellt habt, bin ich ein unheimlich großer Fan von Heidelbeeren. Andauernd bin ich die 20 km bis zur Selberpflückstelle gefahren und habe stundenlang von den blauen Beeren genascht und kiloweise Gepflücktes nach Hause gekarrt. Beim zweiten Mal (in einer Woche) hat mich der Verkäufer nach meinem Namen gefragt und bei den kommenden Malen wurde ich stets freundlichst begrüßt und die Summen abgerundet. Schon jetzt kann ich es kaum erwarten im August wieder die Felder unsicher zu machen, vielleicht auch nach einem Sonnenaufgang in der Heide, denn die liegt auf dem Weg.

Nun will es der Zufall, dass meine chilenische Gastfamilie einige Heidelbeersträucher im Garten hat, die zwar noch nicht tragen, jedoch gibt der Tiefkühlschrank so einiges an gefrorenen Beeren her, die vor Saisonbeginn verwertet werden wollen. Auf Hotpolkadot fand ich ein Rezept für Lemon Blueberry Cheesecake Cookies. Und da hieß es auch schon auf in die Küche: Beeren auftauen, Frischkäse klein würfeln, backen, genießen! Das tolle an diesen Cookies ist, dass sie dank des Frischkäses nicht so unheimlich süß sind wie anderer ihrer Art und die Heidelbeeren ihnen eine fruchtige Note geben – meine Gastfamilie war begeistert und die Cookies schneller weg als ich gucken konnte. 🙂

Soy absolutamente adicta a los arándanos. Resulta que mi familia chilena tiene guardado una gran cantidad de esos frutos azules en el congelador que deben ser consumidos antes del comienzo de la nueva temporada. Yo me sacrifiqué a preparar unas Galletas de Limon, Arándanos y Cheesecake que habí descubrido en Hotpolkadot meses atras y que he querido probar desde entonces. Lo bueno de estas galletas es que debido al queso crema contenido no son tan dulces como otros Cookies americanos y los arándanos les dan una nota frutal. Resumiendo: A mi familia chilena le encantaron y fueron comidas en un dos por tres. 🙂

Und außer für die Augen bzw. den Magen gibt es heute auch noch etwas auf die Ohren: das Krümelmonster covert Call me Maybe!

Lemon Blueberry Cheesecake Cookies

Zutaten (für etwa 30 Stück):
1 Tasse Butter (Raumtemperatur)
1 Tasse Zucker
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
4 EL Zitronensaft
2 Eier
1/2 TL Backpulver + 1/2 TL Natron
1 TL Salz
3 Tassen Mehl
1-2 Tassen Heidelbeeren
3/4 Pckg. Frischkäse

Zubereitung:
1. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die abgeriebene Zitronenschale, den Zitronensaft sowie die Eier unterrühren.
2. Das Mehl mit dem Natron, dem Backpulver und dem Salz vermischen und über die Masse sieben. Mit den feuchten Zutaten verrühren.
3. Vorsichtig die Blaubeeren unterheben; aufpassen, dass sie nicht platzen.
4. Den Teig etwa 20 Minuten kalt stellen, damit er sich leichter formen lässt.
5. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Backbleche fetten oder mit Backpapier auslegen.
6. Für jeden Cookie einen gehäuften Teelöffel Teig zu einer Kugel formen. Platt drücken und einen Teelöffel Frischkäse in die Mitte geben. Den Teig zusammenfalten und erneut zu einer Kugel rollen. Auf ein backblech legen und leicht platt drücken.
7. Etwa 10-14 Minuten lang backen, bis die Ränder leicht braun werden. Auf einem Auskühlgitter vollständig erkalten lassen.

Lemon Blueberry Cheesecake Cookies

Lemon Blueberry Cheesecake Cookies

Ingredientes (para approx. 30 galletas):
1 taza de mantequilla
1 taza de azúcar
ralladura de un limón
4 cucharadas de jugo de limón
2 huevos
1/2 cucharadita de polvo de hornear + 1/2 cucharadita de bicarbonato de soda
1 cucharadita de sal
3 tazas de harina
1-2 tazas de arándanos
3/4 paquete de queso crema

Preparación:
1. Batir la mantequilla con elo azúcar hasta que quede cremoso. Agregar la ralladura de limón, el jugo de limón y los huevos. Revolver.
2. Mezclar la harina con el bicarbonato de sodio, el polvo de hornear y la sal. Agregar a la masa y batir bien.
3. Añadir suavemente los arándanos; tener cuidado que no estallen.
4. Refrigerar la masa durante 20 minutos; después se podrá moldear fácilmente.
5. Precalentar el horno a 175 º C. Engrasar las bandejas.
6. Para cada galleta formar una bola de una cucharadita colmada de masa. Aplanar y poner una cucharadita de queso crema en el medio. Doblar la masa y de nuevo formar una bola. Colocar en una bandeja para hornear y aplanar ligeramente.
7. Hornear unos 10-14 minutos, hasta que los bordes estén ligeramente dorados.

Advertisements

Über Anni

Anni, 21 Jahre jung. Deutsch-Chilenin auf der Reise durch die große weite Welt, von einer Küche zur nächsten. Ständig auf der Suche nach neuen kreativen Rezepten und den dazugehörigen (Test-)Essern.
Dieser Beitrag wurde unter Liebe geht durch den Magen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s